Die Ausflugsziele von Kandern ins Dreiländereck

Der Kurpark von Badenweiler - ein mediterranes Meisterstück

Linkpfeil Ausgewählte Bücher für Elsass, Nordschweiz und Schwarzwald.

 


Die römischen Ausgrabungen im Kurpark
Bilder:eigen
Zwischen dem Baumbestand des Kurparks wurde über den römischen Ausgrabungen eine durchsichtige Überdachung aus Glas und Stahlträ- gern errichtet. Sie ist großzügigen gestaltet und seitlich etwas offen, so dass die bei großer Hitze die Luft noch gut zirkulieren kann.


Kurpark und Kurhaus

Die Gemeinde Badenweiler beschreibt auf ihrem kulturhistorischen Rundweg: 1758 Anlage einer Nussbaumallee vom Schlossplatz bis unterhalb des Belvedere. Kurpark ab 1824 von Hofrat Johann Michael Zeyher (1770-1843) gestaltet.


Belvedere - bedeutendes Bauwerk in der Kurstadt Badenweiler

Die Gemeinde Badenweiler beschreibt auf ihrem kulturhistorischen Rundweg: "Eines der bedeutensten Bauwerke Badenweilers. Auf Initiative des Kreisdirektors von Kulm 1811-1813 als "Lusthaus" im klassizistischen Stile Weinbrenners erbaut; von Großherzogin Stephanie von Baden sehr geschätzt. Um 1900 anglikanische Kirche.
1930-1933 Atelier des Malers Emil Bizer. Heute vorwiegend für Ausstellungen genutzt".


Der kleine Teich mit Fontänen

Eigentlicher Schöpfer des englischen Landschaftsgartens war Ernst Krautinger (1824-1898), Großherzoglicher Parkdirektor 1850-1897.
Mammutbäume und Schwanenweiher von 1865.


Aussichtspunkt ins Markgräflerland und in die Vogesen

Auf dem kulturhistorischen Rundweg, der insbesondere durch die Kurparkanlage führt, kommen Sie auch an diese wunderschöne Aussichtsstelle mit einem schönen Rundumblick auf das Markgräflerland.
Wenn es das Wetter will, haben Sie auch einen herrlichen Blick auf die gegenüberliegenden Vogesen des Elsass.


Indian Summer - amerikanische Bäume im mediterranen Kurpark.

Der 12 Hektar große Kurpark in Badenweiler hat Baumbestand aus fast der ganzen Welt. Wegen der günstigen klimatischen Verhältnisse, die durch die burgundische Pforte begünstigt werden, wachsen hier auch Zedern, Palmen, Eukalyptus, Bananen, Zitronen, Oleander, Hibiskus und Magnolien. Diese herrlichen Herbstblätter gehören einen Baum aus den USA.


Veranstaltung vor dem Kurhaus

Hier gibt es nun auch ein modernes Kurhaus, dessen Gebäude sich in vier Terrassen - Wiesen, Promenaden-, Musengeschoß und Burgterrassen - an den Burgberg schmiegt, auf dem noch die Ruinen einer alten, mächtigen Zähringerburg zu sehen sind. Das in die Jahre gekommene Kurhaus unterhalb der Burg wird 2011renoviert und wird bald wieder der Anziehungspunkt der romantischen kleinen Kurstadt werden.
Textteile von: www.schwarzwald.net


Amerikanische Mammutbäume

Sie finden hier aber auch Tulpen-, und Lorbeerbäume, Zypressen und riesige amerikanische Mammutbäume.


Friedrich I. - Großherzog von Baden.

Die Gemeinde Badenweiler beschreibt auf ihrem kulturhistorischen Rundweg: "1912 geschaffen von Friedrich Moest, Kunstakademie Karlsruhe. Früherer Standort des Denkmals vor dem alten Kurhaus am Schlossplatz.

Friedrich I. (1826-1907), verheiratet mit Luise von Preußen, beliebter Landesvater, kam häufig nach Badenweiler. Hier feierte er 1906 auch seinen 80. Geburtstag als dienstältester Monarch Europas".

Werbung:
Internetagentur PhiloPhax

 


nach oben


Zur Webseite des Kurparks der Stadt Badenweiler Badenweiler